Leider weiterhin Corona-Pause/KEIN LAUFTREFF!

Liebe Vereinsmitglieder,

Nach Rücksprache mit der Stadt Erkrath und Vergleich der zahlreichen Erlässe, der “Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (Coronaschutzverordnung – CoronaSchVO)” und den daraus folgenden Empfehlungen des Deutschen Leichtathletikverbands (DLV) haben wir uns entschlossen, die Veranstaltungen des Lauftreffs Alt-Erkrath e.V. weiterhin ruhen zu lassen!

Die vorgeschriebenen Sicherheitsabstände (bei aktiver körperlicher Bestätigung werden sogar mind. 2 m empfohlen) und die Nachvollziehbarkeit im Infektionsfall (wer ist wann mit wem zusammen gelaufen) können vom Verein nicht zweifelsfrei sichergestellt werden.

Wir alle genießen das Laufen in der Natur und Zusammensein mit netten Mitläufer/innen, aber unter den gegebenen Umständen und den vorgeschriebenen Auflagen ist es besser, wenn jeder weiterhin eigenverantwortlich alleine (oder mit einer erlaubten Begleitperson) seine Runden dreht und wir den Betrieb erst wieder aufnehmen, wenn diesbezüglich mehr Klarheit herrscht.

Bleibt alle gesund!

3 Kommentare zu „Leider weiterhin Corona-Pause/KEIN LAUFTREFF!“

  1. 2 Meter Abstand ist schon ‘ne Nummer! Das sieht dann ja eher nach Militär-Patrouille als nach Laufgruppe aus!!
    Unterhaltung auf der Distanz wahrscheinlich Stimmband schädigend 😣.
    Angesichts von gegenüber der ersten Woche wahrscheinlich doch steigender Gruppengröße sind mir aber auch die behördlichen Bedenken einsichtig und das Argument der schlechten Nachvollziehbarkeit im Infektionsfall ist schlüssig.
    Bewegen wir uns halt allein bzw. wieder mit Partner*in in der Landschaft (obwohl am Berg die Gruppe immer besser zieht).
    Die Wüste lebt.
    Bleibt alle gesund!
    Erne

  2. Mich wundert ja auch ein bisschen, dass es noch am Sonntag beim LT gut geklappt hat, jedenfalls den Fotos vom LT am 10.05. und den Bildunterschriften nach zu urteilen. Spielt die Stadt Erkrath hier eine Sonderrolle, wie zu Beginn der Pandemie mit dem Erlass, sich nur noch alleine zu bewegen, während wir in Mettmann der Bundesobrigkeit folgten und zu zweit rausdurften?

    Schade, dass – einhergehend mit erleichternden Maßnahmen – offensichtlich ein einheitliches und angemessenes Vorgehen in allen Bereichen des öffentlichen Lebens noch weiter in die Ferne rückt.

    Mettmann Kreis
    Fälle 887
    Fälle/100.000 EW 182,6
    Fälle letzte 7 Tage/100.000 EW 4,1
    Todesfälle 67
    Einwohnerzahl 485.684
    Aktualisierung 11.05.2020, 00:00 Uhr

    (Quelle: RKI)

  3. Ja, ich habe mich auch etwas gewundert, aber auf den Seiten der Stadt Erkraht und des Landkeises Mettmann keine konkreten Hinweise dazu gefunden. Vielleicht liegt es daran, dass die Anzahl der Todesfälle im Vergleich zu Düsseldorf ( nur 26 Coronatote bei 620.ooo Einwohnern) deutlich höher liegt?

    Die aktuelle CoronaSchutz-Vo gestattet den kontaktfreien Sport- und Trainingsbetrieb im Breiten- und Freizeitsport unter bestimmten Bedingungen, … (Siehe §9) unter denen auch Trainingsläufe im Bereich OL- und Peilsport möglich sind. Da der TE aber von “Veranstaltungen” geschrieben hat, ist der Grund wohl in eher in dieser Definition zu sehen. Ich sehe unsere regelmäßigen Aktivitäten jedenfalls als reine Trainingsläufe zur Vorbereitung auf die diversen Stadtläufe, Marathons und OL/Peilsportveranstaltungen, die dadurch charakterisiert sind, dass dort üblicherweise eine Ergebnisliste gibt, welche den Veranstaltungchakarkter unterstreicht.

    LG und bliebt gesund.

Kommentar verfassen